Gelungene Abschlussfahrt der A1, A2 und B2

Über Pfingsten nahmen die A-Jugend und die B2-Jugend am internationalen Fussballturnier in Oostende (Belgien) teil.

Dies war zugleich die Abschlussfahrt für beide Teams. Wir starteten am Freitag-Morgen vom SCO-Sportpark bei sommerlichem Wetter. Neben den Trainern Markus Möller (A-Jugend) und Nicole Bierbrauer (B2-Jugend) wurden die Spieler von weiteren Begleitern und Organisatoren unterstützt. Diesen gilt mein besonderer Dank. Ihr habt wieder gezeigt, dass der SCO der Familienverein mit Herz ist. Insbesondere gilt mein Dank Matthias Sander, der zusammen mit mir aufgrund der Abwesenheit des A2-Jugend-Trainers die Betreuung der zweiten A-Jugend-Mannschaft bei diesem internationalen Fussballturnier um die North-Sea-Trophy übernahm. Außerdem ist Pascal Fabritz hervorzuheben, der trotz seiner Fussverletzung die Abschlussfahrt begleitete und als Supporter und Motivator eine besondere Funktion ausfüllte.

Für die meisten gestaltete sich die Fahrt zu unserer Unterkunft Hoge Duin in der Nähe des Nordseestrandes von Oostende unaufgeregt. Mit Ausnahme der Fahrgruppe um Maurice Rodehüser. Ca. 1 Km vor der Erreichen der Unterkunft versagte der PKW von Maurice seinen Dienst, so dass mit Hilfe des ADAC unter Koordination von Heiko Rodehüser, der telefonisch aus Sprockhövel den Rücktransport regelte, das weitere Vorgehen abgestimmt werden musste. Dies gelang sehr gut, so dass alle die Abschlussfahrt geniessen konnten.

Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück traten wir die Reise zum De Schorre Sportpark an. In diesem schön angelegten und weitläufigen Park fanden auf über 30 Sportanlagen die Spiele um die North Sea Trophy statt. Da die Gruppenspiele aller Mannschaften des SCO am Samstag zeitgleich angesetzt wurden, konnten wir alle zusammen die Hin- und Rückreise zum Turnier antreten. Dies war einerseits schön, andererseits konnten wir dadurch nur selten die jeweils anderen Teams supporten.

Nach zwei Niederlagen und einem Sieg verfehlte die B2-Jugend die Qualifikation für das Viertelfinale und erreichte die Trostrunde, in der man nach einer weiteren Niederlage und einem Sieg ohne Spiel den 3. Platz belegte.

Die A1-Jugend qualifizierte sich in ihrer Gruppe nach drei Siegen ohne Gegentor gegen ausschließlich niederländische Gegner als Gruppensieger für das Viertelfinale. Dies gelang auch der A2-Jugend durch zwei Remis und einem Sieg ebenfalls gegen ausschließlich niederländische Gegner. Dabei ist hervorzuheben, dass drei Spieler der B2-Jugend in der A2-Jugend freundlicherweise aushalfen und dort eine sehr gute Unterstützung bildeten.

Diese Erfolge wurden dann nach dem Abendessen in der Unterkunft gefeiert. Viele nutzten den Genuss einer kühlen Kaltschale bei der Betrachtung des Champions Leaque Finales im Zimmer der Trainer und Betreuer. 

Am Sonntag galt dann die A1-Jugend nach den bisher gezeigten Leistungen als einer der Favoriten auf den Sieg der North Sea Trophy. Doch im Viertelfinale verloren unsere Jungs sehr unglücklich nach Elfmeterschießen gegen eine französische Mannschaft, obwohl sie die komplette Spielzeit von zweimal 15 Spielminuten die weitaus feldüberlegenere Mannschaft waren. Sicherlich trug der kaum zu bespielende Naturrasen zu dieser Niederlage bei, da das technisch sehenswerte Spiel unseres Teams auf diesem Geläuf kaum möglich war. Nach einem weiteren Sieg und einer Niederlage im Spiel um Platz 5, belegte die A1-Jugend den 6. Platz von insgesamt 17 teilnehmenden Teams.

Die A2-Jugend hatte trotz einer guten Leistung gegen den späteren viertplatzierten SC BW Wulfen keine Chance im Viertelfinale und belegte nach einer unglücklichen Niederlage im Elfmeterschießen und einem weiteren Sieg im letzten Spiel den 7. Platz bei der diesjährigen Nort Sea Trophy.

Fazit: Gelungene Abschlussfahrt der A- und B2-Jugend. Wir haben mit unserem Auftreten vor, während und nach dem Turnier den SCO würdig vertreten und den Namen des Vereins weiter bekannt gemacht, auch wenn der sportliche Erfolg nicht optimal war. Ihr habt gezeigt, dass der SCO der Familienverein mit Herz ist. Mein Dank geht an die Trainer, Betreuer und Begleiter. Darüber hinaus an die Jugendleitung, die alten Herren und den Freundeskreis, die nicht zuletzt aufgrund ihrer finanziellen Unterstützung solche Erlebnisse für die Jugend und alle Begleiter erst ermöglichen."

 

Anfahrt

 

Sportanlage

Anschrift Kleinbeckstraße 43
  45549 Sprockhövel
   
Telefon Tel.: 02324 / 79082
   
Parkplatz Nachdem Sie von der Haßlinghauser Straße in die Kleinbeckstraße eingebogen sind, fahren Sie bitte nach ca. 50 Metern rechts auf unseren Parkplatz.